Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tham Rakkat 5.5
Verfasser Nachricht
Jana Offline
Junior-Mitglied
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Tham Rakkat 5.5
Hallo,
ich habs geschafft meine Erfahrungen in Schriftform zu bringen. Ich schreibe hin und wieder Reviews kann jedoch sagen das dieses hier extrem ausführlich werden wird. Gleich zu Beginn: Ich beschreibe eine persönliche Erfahrung mit eigenen Kritikpunkten die auf einem persönlichen Erleben beruht. Dinge die ich so wahr genommen habe können für andere ganz anders gewesen sein. Ich trenne hier bewusst die IT Geschehnisse ab. Die stehen in einem später folgenden Extrapost, sollte jemand nicht wissen wollen was ich erlebt habe weil sein Charakter oder zukünftiger Charakter dies nicht weiß, sollte er den Teil eventuell weglassen. Das ist jedoch jedem selbst überlassen.

Zuerst zu den Fakten:
CON: Tham Rakkat 5,5 - Alte Feinde - Neue Wege
20 Spieler 20 NSC
Dkwddk und Opferregel
Preise: 25 NSC (incl. Vollverpflegung), 40 € GSC und 50€ SC (je erste Staffel)
Die Preise waren damit grade für NSCs sehr günstig.

Anmeldung:
Die Anmeldung lief über ein Onlineformular und war weitestgehend Problemlos. Führte allerdings dazu das ich obwohl ich als normaler NSC kam 40€ bezahlte, weil ich mir einfach nicht ganz sicher war wie viel ich zahlen musste, eventuell kann man da ein wenig nachbessern. Im Nachhinein muss ich aber sagen: Ich war mehr GSC als NSC und damit waren die 40€ mehr als gerechtfertigt.
Klassische NSCs gab es sowieso kaum.

Kommunikation im Vorfeld:
Da ich nicht in der Lage war meine Handynummer korrekt anzugeben (Schande über mich), konnte ich telefonisch nicht erreicht werden. Allerdings hatte ich direkt nach meiner Anmeldung den Kontakt über Facebook gesucht und auch gefunden. Zusätzlich gab es ein Forum in dem man sich informieren konnte.
Das Forum ist leider ein wenig unübersichtlich aber ich bin sicher wenn man wusste wonach man sucht konnte man das auch finden.
Ich wusste durch meine Vorabkommunikation über Facebook das ich eine Rakkati Rebellin spielen würde, mehr habe ich erst 3 Tage vor der CON erfahren. Das war relativ kurzfristig und ich hätte mir etwas mehr Zeit gewünscht, allerdings hat es der Spielerfahrung keinen Nachteil gebracht und ich habe es durch eine oder zwei nächtliche Bastelschichten auch von der Ausrüstung her zu einem vernünftigen, wenn auch Gewandungstechnisch nicht 100% passenden Stand gebracht.
Ich weiß jedoch von einem Bekannten der sich wohl etwas schwerer mit dem Kontakt tat.
Auch ein: „Wenn ihr keine Antwort bekommt, seid ihr angemeldet“- bietet meiner Meinung nach Spielraum für Verbesserungen. Grade Onlineformulare sind nicht immer perfekt, eine Bestätigung wäre großartig.
Im besten Fall: Hallo, diene Anmeldung ist eingegangen. (/und angenommen) Wir freuen uns auf dich. Infos zum Setting findest du : XXX.XXX.de und erreichen kannst du uns unter XXXX.XXX:XX
Das ist nur ein Vorschlag aber ich glaube es wäre gut bereits ein paar Infos an die Teilnehmer rauszugeben und klar zu machen: Das Formular hat funktioniert.

Setting:
Mir war realtiv schnell klar das wir in einem historischen Setting spielen, eine eher neue Erfahrung, ich bin weder Reenactor noch wirklich gut historisch bewandert. Meine Schulkenntnisse haben mir in dem Bereich auch nicht geholfen, was mir etwas geholfen hat war das ich die Karl-May-Orientgeschichten gelesen habe, so viel Fiktion da dabei ist, so ist doch das Setting und teilweise die Begriffe relativ ähnlich gewesen. Das historische und relativ wenig fantastische Setting (ich glaube es gab GAR keine Magie auf der CON) war etwas neu für mich aber hat großen Reiz.

Fundus und Orga:
Giganisch großer Fundus, viele der NSCs konnten einfach mal komplett ausgestattet werden. Alle Daumen hoch dafür. Die Orga soweit ich sie identifizieren konnte hat alle Zeitweise Rollen im Spiel übernommen, hin und wieder hätte ich mir etwas bessere Erreichbarkeit gewünscht, alles in allem aber eine wirklich gute Leistung. Perfekte Leistungen gibt es nicht XD.

Rollen und Spiel:
Als NSC bekam ich meine Rolle zugeteilt und ich muss zugeben das sie hervorragend zu mir passte. Meine Rolle hatte eine Hekims/Apothekersausbildung begonnen allerdings nach längerer Lehrzeit abgebrochen und sich den Rebellen angeschlossen. Außerdem gab es sehr verzwickte Familienverhältnisse die auch eine Verbindung zu einer anderen anwesenden Person geschaffen haben. Das Spiel selbst war sehr dicht und wirklich schön. Was ich nicht gewohnt habe war das es OT Pausen gab. Das ging zwar erst mal gut, hat aber tatsächlich auch ein bisschen was kaputt gemacht, dazu komme ich aber später, das wird ein extra Punkt. Ansonsten die Rollen die da waren haben tolles Spiel geliefert, es ist uns sogar gelungen eine Art Spiel im Spiel aufrecht erhalten zu können und zwar genau so wie es sein sollte, mit kleineren Fehlern so das wir irgendwann durchschaut werden mussten. Wirklich toll. Ausfälle bei den NSCs wurden schnell kompensiert und wenn wir es nicht gewusst hätten, dann hätte ich die Ausfälle eventuell gar nicht bemerkt. .
Die vorhandenen NSCs waren so gut wie nicht von den SCs zu unterscheiden. An die Tatsache das scheinbar wirklich jeder um einen herum sehr leicht sterben konnte und das nicht unbedingt den Plot schrottet musste ich mich erst gewöhnen und einige Handlungen am ersten Abend waren von einer : Ich bin NSC, ich töte den Plot nicht am ersten Abend- Mentalität getragen. Was aber im weiteren Verlauf zu tollen Spielmomenten geführt hat.
Immer wieder auftauchende Rollen haben teilweise zu starken Änderungen im Spielgefüge geführt und neue Anreize gebracht.
Auch das war sehr sehr ungewohnt für mich, es hatte seinen Reiz, sogar großen aber ich glaube man muss das wohl dosieren, nach einiger Zeit wurde es etwas viel fand ich. Planungsmöglichkeit macht durchaus auch einen Teil des Spaßes für mich aus. Aber ich muss gleich sagen: VIEL ja, Zuviel würde ich so noch nicht sagen. Ich zeige das hier nur auf um auf mögliche Gefahren dieser Wendungen hinzu weisen, ich glaube es könnte Spieler die das nicht gewohnt sind schnell frustrieren.
Ich war es nicht gewohnt hatte aber eine Menge Spaß damit. Trotzdem weise ich darauf hin, da ich davon ausgehe das es anders hätte laufen können.

Das Gelände und Unterkunft:
Das Gelände kannte ich nicht, lag auch daran das es bisher wohl nicht als Larpgelände verwendet wurde. Ich muss sagen: So wirklich kenne ich das Gelände immer noch nicht XD. Wir haben uns auf einem relativ begrenztem Gebiet aufgehalten. Für mich als NSC gab es ein Bett im Haus außerdem feste Duschen und Toiletten und einen See in dem man hätte baden können. So was wie Luxusunterkunft also :-) Eine Sache die man jedoch tun sollte: Ganz deutlich festlegen wo IT und wo OT Bereich ist. Eigentlich war wohl nur der Hof (Schotterbereich) komplett OT dennoch gab es da Missverständnisse. Die Wege die man bespielen konnte kurz zu beschreiben wäre auch super gewesen. Ich bin mir nicht sicher ob das Rakkati Lager nur einen oder zwei Wege nach draußen hatte und wie weit wir unten am See hätten spielen können. Zeitweise sind wir davon ausgegangen das es nur den Weg am unteren Samari Lager vorbei gibt um in den Wald zu kommen das war etwas ungünstig. Für eine größere CON wäre es gut wenn alle Lager einen halbwegs freien Weg in den Wald hätten. Denn ich war später im Wald und der ist wunderschön. Daher auch ein Tipp: Nutzt ihn. Kleinere Wanderungen durch den Wald oder ähnliches würden glaube ich alle bereichern und zusätzlich die bespielte Fläche vergrößern, denn mit mehr Leuten auf diesem Gelände wird dies nötig sein.
Die anwesenden Tiere waren noch etwas ungewohntes für mich (davon gabs ziemlich viel auf der CON) allerdings das an das ich mich am schnellsten gewohnt habe, nach der ersten Nacht wollte ich nicht mehr spontan auf alles schießen was sich bewegt (was wohl hauptsächlich Pferde gewesen wären). Für mich sind die Tiere aber ein Grund mehr den Wald zu nutzen, da stört Kampfeslärm und fliegende Pfeile wirklich niemanden mehr. Zusammenfassend: Ein Gelände mir viel Potential.

Plot:
Der ist glaube ich sehr kurz. „Rettet“ den Shezadeh und dann tut was ihr tun müsst/wollt. Und spielt eure Charaktere. Ich hatte so einen Plot schon ein/zwei mal und wisst ihr was: Das war das erste mal das es wirklich funktioniert hat. Für mich zumindest.

OT Blasen, Spiel und Immersion
So jetzt kommen wir zu einem Knackpunkt. Immersion ist im Larp ein vielbeschworendes Wort, so wirklich erlebt habe ich sie bis zu dem Con noch nicht. Die Erfahrung das sich alles wie eine Geschichte erzählen ließe und alles logisch war haben unglaublich zu dieser Erfahrung beigetragen. Ich war zeitweise verzweifelt, in absoluter Hochstimmung und dann wieder unglaublich zwiespältig. Wirklich großartig.
Wie gesagt auch eine neue Erfahrung für mich, davon gab es ziemlich viele die CON.
Die OT Blase die sich mitten im Spiel einmal auftat wurde durch äußere Umstände so weit abgefangen das ich sogar ganz froh drum war. Ich bin aber kein Fan von Spielunterbrechungen dieser Art. Es fällt mir nicht leicht mich derart in einen Charakter einzufühlen und das geht wie ich später festgestellt habe sehr leicht verloren.
Durch die vorgegebenen Rollen war das Spiel im Allgemeinen sehr dicht und durch das (fast?) magielose Setting auch erstaunlich real.

So das war jetzt ein Teil dazu.
Euch ist sicher aufgefallen das ich ein Problem mit der zweiten IT Sequenz nach Time Out hatte. Ein ganz gigantisches sogar. Was war also passiert. Zuerst zur Ersten Sequenz: Diese fand räumlich abgetrennt statt und hatte mit dem eigentlichen Spielgesehen wenig zu tun. Außerdem war zuvor festgelegt worden wann und wo wir uns befanden und alles was wir im Spiel brauchten war da. Es war nicht die hervorragende Charaktererfahrung die ich während des Spiels hatte aber es hat sich eingefügt.
Bei der zweiten sah das ganz anders aus. Wir spielten um Leichen die nicht da waren, um Charaktere die OT bereits abgereist waren, ich wusste nicht wo wir IT waren und ich wusste nicht mals WANN wir IT waren und zusätzlich gab kamen Dinge zu sprechen die ich logischerweise hätte wissen müssen, aber nicht wusste.
Dazu kam das wir aus einer heftigen OT Situation gerissen wurden und viele Dinge so eigentlich nicht hätten passieren können weil sie niemals so gewesen wären und es allein OT Gründen zu schulden war das sie so waren.
Ich habe anfangs nicht mals gemerkt was wirklich lief. Ich hatte auf einmal das Gefühl das diese ganze Illusion einer anderen Wirklichkeit um mich herum zerbrach. Da war einfach zu viel nicht da was man sich dann vorstellen sollte, zu viel für mich unerklärlich.
Ich habe mich sobald es irgendwie ging daraus zurück gezogen.
Diese für mich unheimlich wertvolle Erfahrung einer anderen Wirklichkeit hat einen richtig harten Dämpfer bekommen. So sehr das ich am überlegen war mein Zeug zu packen und quasi zu flüchten. Das gemeine daran ist: Wäre es euch nicht gelungen genau diese Wirklichkeit aufzubauen wäre es mir absolut egal gewesen. So war es für mich schlicht zu viel. Und ich werde für mich diesen Teil komplett ignorieren. Er hat für mich nicht statt gefunden, denn ich kann mir nicht vorstellen das ich dadurch etwas gewinnen könnte was auch nur ansatzweise so wertvoll ist wie das was ich verlieren würde. Natürlich kann jeder andere darum weiter spielen wenn er das will, aber nicht mit mir. Nötigenfalls werde ich diesen Charakter, unter Umständen sogar das gesamte Setting, nie wieder bespielen.
Ich möchte hier übrigens ausdrücklich niemandem einen Vorwurf machen, ich selbst hätte niemals damit gerechnet das diese Konstellation so möglich ist, wie könnte ich also davon ausgehen das jemand anders damit rechnet. Umso wichtiger ist es mir das hier zu schreiben. Ich weiß übrigens das es für einen anderen anwesenden Charakter ganz anders aussah.
Nehmt das bitte ja nicht als bös gemeinte Kritik. Es ist quasi das genaue Gegenteil, das ihr es geschafft habt eine derartige Realität auszugestalten ist das größte Kompliment das ich machen kann. Ich glaube nur das es euer Ziel war eine perfekte Illusion zu schaffen und will darauf hinweisen wie leicht die gefährdet werden kann wenn die Spieler eigentlich schon OT sind und vor allem essentielle Teile des Spiels nicht mehr vorhanden.



Sooooo das waren jetzt über zwei Seiten die ich mich nur quasi nur mit dem drum herum beschäftigt habe. Da steht ne Menge Kritik dabei, ich möchte aber ganz klar sagen das es eine wirklich gute Leistung war.
Ich hoffe den richtigen Ton getroffen zu haben, denn ich wollte niemanden angreifen.
Zum den IT Geschehnissen komme ich später.
15.05.2017 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ThamRakkat Offline
Administrator
*******

Beiträge: 39
Registriert seit: 09/2015
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Tham Rakkat 5.5
Vielen lieben Dank für Deine Kritik,
das der 2. kurze IT Teil gelitten hat für Dich lag an 2 Dingen, die Dich einfach nicht betrafen und die Du nicht wissen konntest.
Und es tut uns ehrlich leid das Du da so mit rausgerissen wurdest.

Das Ding ist , das es dabei eigentlich garnicht um diese Con ging, sondern um viele Ereignisse aus den vorangegangenen und die letztlich eine Konsequenz haben mussten.
Eigentlich betraf es nur Kamuran, letztlich wurdest Du aber da mti rein gezogen. Das ganze hat Manu einfach nicht bedacht.
Ich verstehe wirklich Dein Problem, und normalerweise haben wir so einen 2. IT Take, nicht, (genau genommen hatten wir ihn noch nie und eigentlich war auch nur etwas Charakterspiel von meiner Seite geplant gewesen)
Streich es einfach, ich als Sim kann damit leben, da es Dich wirklich nicht betreffen sollte.
Das Setting ist nicht magielos....es gibt auf der Meta Ebene sehr viel mehr, als auf der Con zu erleben war.
Die Tiere, sind übrigens Larperfahren und ein Pfeil hätte höchstens ein emörtes Schnaufen verursacht ;-)
Es wird eine One Shot Aktionen nach der Con mehr geben, versprochen. Ich weiß das sie für Kamuran zur IT Konsequenz gehörte, aber es wäre besser gewesen es auf einer anderen Con zu machen. Allerdings,da wir so früh zuende waren wollte Manu und Patti einfach noch mal was machen.
Aber zu unserer Verteidigung muss ich sagen, das Manu, auch in meinem Beisein es mehrfach verkündet hatte, allerdings direkt an die Spielerin von Kamuran. Es war also klar das noch einmal etwas passieren würde. Ein OH MUTTER, wäre in dem Fall tatsächlich sogar die Rettung gewesen ;-).
Denn och freut es uns das Dir die Con generell so gut gefallen hat und die Kritikpunkte sind weitestgehend die gleichen die wir schon selbst gesehen haben.
16.05.2017 09:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jana Offline
Junior-Mitglied
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Tham Rakkat 5.5
Ich stimme voll und ganz zu das ein OH Mutter, mich da raus gezogen hätte. Das Problem war eher das ich erst gar nicht realisiert habe was mich so stört.
Würde ich normalerweise so reagieren würde ich auf einem 08/15 CON vermutlich jedes mal am ersten Abend abreisen.
Dass, das Setting nicht ganz Magielos ist habe ich am Rande mitbekommen, deshalb das (fast). Die CON war jedoch im Vergleich zur Standard Fantasy CON magiearm. Was der Stimmung meines Erachtens eher zuträglich war.
Und auch zu dem anderen Punkt dass, das Ganze angekündigt wurde. Jup, wurde es. Ich hatte allerdings irgendwie gedacht das wir halt nachdem alle zur Ruhe gekommen waren noch ein bisschen IT gehen(Alle) und ein paar Dinge in aller Ruhe regeln. Außerdem hatte ich es ein bisschen mir der ersten IT Sequenz (nach Time Out) in einen Topf geworfen, was dazu führte, dass ich wirklich überrascht wurde.
Und ich möchte noch mal betonen das, dies kein Vorwurf in irgendeiner Hinsicht sein soll. Es ist ein klassischer Fall von "Dumm gelaufen", konnte niemand was dafür.
Ich wollte damit nicht erreichen das Ihr keine Sequenzen mehr nach Time Out macht, wir waren ja wirklich erstaunlich flott.
Um das Ganze auch noch konstruktiv abzuschließen. Wie wäre es wenn ihr, sollte es jemals wieder ein frühes Time Out geben, die Spieler auffordert darüber nachzudenken wie es jetzt weitergeht, was sie weiter vorhaben und euch grob zu informieren was die einzelnen Gruppen jetzt planen.
Dann kann man die Leute kurz fragen wie sie zu einer weiteren Sequenz stehen und was mir sehr geholfen hätte kurz die Begebenheiten der Sequenz abklären (vor allem die Zeit zu der das stattfindet, das hat mich mit am meisten erwischt weil die 2te Sequenz quasi vor der ersten war).
P.S. auch wenn die Tiere kein Problem mit Pfeilen haben, ich hätte ein Problem auf Tiere zu schießen. Sie würden mir nachher furchtbar leid tun.
16.05.2017 12:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ThamRakkat Offline
Administrator
*******

Beiträge: 39
Registriert seit: 09/2015
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Tham Rakkat 5.5
Ja, fällt unter dumm gelaufen.
Sehe ich auch so, die Absicht war gut, das Timing irgendwie von beiden Seiten schlecht.
Zu dem...ja wir haben die Leute gefragt was sie wollten, allerdings kam nur ..ja macht was aber was ist egal.
Und die Kamuran Geschichte musste Manu definitiv klären. Ich persönlich habe ein Problem mit dem IT nach dem Time Out, ich empfinde das sogar so ähnlich wie Du und mir ist das auch nachher bewußt geworden.
Charakterspiel ja, IT relevante Szenen definitiv nur auf Wunsch noch.
Ich denke das wäre ein gangbarer Weg, aber das müssen wir noch mal in der Orga besprechen.
Ich gebe hier ja nur meine persönliche Meinung ab.
16.05.2017 19:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: